Normen und Richtlinien für Bauwerke hohen Risikopotentials

     

  • Festlegung standortspezifischer seismischer Einwirkungen
  • Richtlinienentwürfe zur Erfassung außergewöhnlicher äußerer Einwirkungen
  • Neufassung KTA 2201.1
  • Gremientätigkeit
    •  

    • RSK (Arbeitsgruppe Seismologie)
    • Stellungnahmen zu Teilen des EC 8
    • Project Team PT7 (prEN 1998-4: Silos, Tanks and Pipes)

Literatur

Raschke, M., Schwarz, J. (2004): Bemessungserdbeben für Bauwerke hohen Risikopotenzials nach den sicherheitstechnischen Regeln des KTA 2201.1. Schriften der Bauhaus-Universität Weimar 116 (2004): 131--143.

Schwarz, J., Raschke, M., Rosenhauer, W. (2004): Konservativität der seismischen Bemessungsgrößen nach KTA 2201.1 am Maßstab probabilistischer Gefährdungsanalysen. Schriften der Bauhaus-Universität Weimar 116 (2004): 145--162.

Habenberger, J., Schwarz, J. (2003): Seismic response of flexibly supported anchored liquid storage tanks and its application to EUROCODE 8. 6thTCLEE Lifeline Earthquake Engineering. August 10-13 2003, Long Beach/USA. 

Schwarz, J. (1993): Untersuchungen zum Erdbebenverhalten von Spezialbauwerken unter Berücksichtigung standortspezifischer Einwirkungen. Kolloquium Industrie- und Spezialbau. Theorie und Anwendung. Weimar 1993, Institut für Industrie- und Spezialbau, 125--132.

Hampe, E.; Schwarz, J. (1988): Zur Bedeutung standortspezifischer Entwurfsspektren für die seismische Untersuchung von Tragwerken. Bautechnik 65 (1988) 8, 257--267.

Hampe, E.; Schwarz, J. (1987): Erdbebengerechte Auslegung von Konstruktionen. Entwurfsspektren zur seismischen Auslegung von KKW unter Berücksichtigung der Spezifik mitteleuropäischer Verhältnisse. Wiss. Zeitschrift HAB Weimar -B- 33 (1987) 2, 51--60.

Hampe, E., Schwarz, J. (1986): Entwurfsspektren zur seismischen Auslegung von Kernkraftwerken unter Berücksichtigung der Spezifik mitteleuropäischer Verhältnisse. Gerlands Beiträge zur Geophysik 95 (1986) 4, 315--340.

 

 

 

Erdbeben